TSG Bad König
– Abteilung Fussball –

Die Fußballer stellen die größte Abteilung innerhalb der TSG. Bei uns spielen und trainieren von der G-Jugend bis Altherren ca. 180 Kinder, Jugendliche und Erwachse im Alter von 4 bis 70 Jahren. Wir organisieren im Seniorenbereich 2 Mannschaften mit der TSG Zell, welche in der A-Liga und in der C-Liga (Odenwaldkreis) spielen, sowie ein AH-Team, welche im Jahr bis zu 20 Spiele bestreitet. Wir legen zusätzlich einen großen Wert auf die Förderung des Juniorenfußballs. Hier betreiben wir aktuell  Mannschaften von G- bis  zur B-Jugend. Somit bieten wir rund 110 Kindern jede Woche den Spaß am Fußball.


Aktuelles ←


SG Bad König/Zell nimmt Hürde in Gammelsbach

Durch einen 2:0 Auswärtserfolg gegen den klassentieferen SV Gammelsbach steht die SG Bad König/Zell in der dritten Runde des Bitburger Kreispokals.

In einer guten und temporeichen Begegnung sah eine ansehnliche Zuschauerkulisse ein ereignisreiches Spiel, in welcher die überlegene SG es jedoch verpasste, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. So blieb die Partie bis in die Schlussminuten hinein unnötig spannend.

In den ersten 20 Minuten verpassten Sven Koch, Lars Sperfeld, Robin Zeltner (Latte) und Tim Illner (Abseits-Tor) gleich mehrere gute Einschussmöglichkeiten, ehe Lars Sperfeld auf Zuspiel von Robin Zeltner dann doch noch das verdiente 1:0 markierte.

Gammelsbach hatte seine beste Phase in den zehn Minuten vor dem Seitenwechsel, vermochte zwei gute Torgelegenheiten jedoch ebenso wenig zu nutzen, so dass man mit dem mageren 1:0 die Seiten wechselte.

In Hälfte zwei sorgte die SG dann früh für klare Verhältnisse: Der eingewechselte Jonas Harling war es, der auf Zuspiel von Sven Koch das 2:0 erzielte. Keine 10 Minuten späte verpasste Jonas Harling dann aber die Vorentscheidung, als sein fulminant getretener Freistoß nur am Innenpfosten landete.

So entwickelte sich in der Schlussphase ein offener Schlagabtausch, in welcher die sattelfeste SG-Defensive um SG-Spielertrainer Timo Sauer jedoch nichts anbrennen ließ, so dass man durch einen verdienten 2:0-Erfolg nun in der dritten Runde des Kreispokals steht.

Am kommenden Donnerstag, dem 23.9.2021 um 19:30 Uhr, gastiert man in der A-Liga Odenwald nun beim Meisterschaftsfavoriten vom SV Hummetroth.


 


SG Bad König/Zell II mit erfolgreichem Start in die neue Saison

Mit einem hochverdienten 14:0 Auswärtssieg gegen InterErbach II startete die zweite Mannschaft der SG Bad König/Zell am 1. Spieltag der C-Liga Odenwald in die neue Saison.

Bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem ungewohnten Kunstrasen im Erbacher Sportpark war die SG Bad König/Zell von Beginn an gegen tapfer kämpfende Spieler von InterErbach überlegen, wobei man Ball und Gegner, meist über Joannis Apostolidis im zentralen Mittelfeld, gekonnt laufen ließ. 

Der 1:0-Führungstreffer für die SG fiel dementsprechend bereits nach wenigen Minuten, wobei es der an diesem Tag glänzend aufgelegte Bachid Yousif war, der aus halbrechter Position für seine Mannschaft traf. Bis zur Halbzeit sollten noch vier weitere, teils sehr schön über die Flügelherausgespielte Treffer folgen, welche der SG einen komfortablen Vorsprung zur Halbzeit gaben. 

Zum Beginn der 2. Halbzeit wurde dann kräftig durchgewechselt, wobei sich die neuen Spieler nahtlos in die gute Mannschaftsleistung einfügten. Mit zunehmender Spieldauer und den schwindenden Kräften der Inter-Akteure, ergab sich dann zunehmend ein Spiel auf ein Tor, bei dem sich der eingewechselte Timo Weilmünster mit 4 Toren als besonders treffsicher zeigte. Die junge Bad Königer Elf verlor im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit trotz der hohen Führung zu keinem Zeitpunkt die Geduld und spielte, meist über die Außen, weitere Treffer heraus, sodass der Schiedsrichter schlussendlich beim Stand von 14:0 abpfiff. 

Dem gelungenen Auftakt in die neue C-Liga Saison möchten die Kurstädter Elf bereits am kommenden Sonntag die nächsten drei Punkte folgen lassen. Allen Beteiligten ist jedoch bewusst, dass dies unlängst schwieriger werden dürfte, ist doch der Aufstiegskandidat aus Bullau am Sonntag den 22.08.2021 um 13 Uhr in Zell zu Gast. Die SG wird trotzdem versuchen auf die in Erbach gezeigte Leistung aufzubauen und die nächsten drei Punkte beim ersten Heimspiel in der noch jungen Saison einzufahren.


Pokalcoup gegen Rimhorn

Während die zweite Mannschaft der SG Bad König/Zell im “Bitburger Kreispokal für die zweiten Mannschaften” gegen den zwei Klassen höheren TSV Höchst 1b trotz ansprechender Leistung am Ende mit 0:3 verlor, sorgte die erste Mannschaft gegen den klassenhöheren Kreisoberligisten vom FC Rimhon mit einem 8:7 nach Elfmeterschießen im “Bitburger Kreispokal” für eine faustdicke Überraschung.

Dabei entwickelte sich vom Anpfiff weg eine ansehnliche erste Hälfte, in welcher die klassentiefere SG sogar leichte Feldvorteile hatte und nach einer tollen Kombination über Tim Illner und Benjamin Rosnau nach einer Viertelstunde auch die beste Einschussmöglichkeit besaß: Der frei vor dem Tor auftauchende Moritz Schmucker traf jedoch nur den Querbalken. Auch in den Folgeminuten gestalteten die Kurstädter die Begegnung ausgeglichen, ließen durch Nino Lorei und Tim Illner jedoch weitere Torchancen ungenutzt. Auf der Gegenseite präsentierte sich die Abwehrkette um Douglas Cavalcante, Gabriel Jäger, Sercan Sezek und den abgezockt agierenden Abwehrchef Justin Kunkelmann immer auf der Höhe, so dass man mit dem 0:0 die Seiten wechselte.

Nach dem Wiederanpfiff wendete sich dann mit zunehmender Spieldauer immer mehr das Blatt, denn fortan agierte der FCR zielstrebiger und druckvoller. Auch auf Grund einer enormen Laufleistung des nimmermüden Mittelfeldes um Routinier Sven Koch, Bo Häffner und den eingewechselten Jonas Harling konnte die SG jedoch weiterhin Paroli bieten. Zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt fiel so auch das 1:0 für die SG, als sich der von Betreuer Florian Kislinsky schon zur Halbzeit eingewechselte Debütant Lars Sperfeld als Außenverteidiger ein Herz griff und mit einem fulminanten Fernschuss das Leder in den Winkel schlenzte.

In einer ereignisreichen Schlussphase gaben sich die Rimhorner nie auf, warfen alles nach vorne und wurden am Ende auch belohnt: Kurz vor dem Abpfiff zappelte der Ball zum verdienten 1:1-Ausgleich doch noch im Netz.

Im darauffolgenden Elfmeterschießen sahen die zahlreichen Zuschauer sodann ein Spektakel, wobei die Rimhorner sich schon als Sieger wähnten, als der Schiedsrichter den entscheidenden und gehaltenen Elfmeter jedoch wiederholen ließ, da der Rimhorner Torhüter zu früh die Torlinie verlassen hatte. So kippte das Momentum zu Gunsten der SG und die junge Bad Königer Truppe trug doch noch den Sieg davon. Es spricht für die Kurstädter Mannschaft, dass vier der sieben verwandelten Elfmeter von den Youngstern und Eigengewächsen Justin Kunkelmann, Lars Sperfeld, Nino Lorei und Bo Haeffner verwandelt wurden, während beide Mannschaften im Übrigen insgesamt auch 5 Fehlschüsse zu verzeichnen hatten.

Am kommenden Sonntag, dem 15.8.2021 um 15:15 Uhr, gastiert die SG zum Rundenauftakt nun beim TV Hetzbach, während die SG 1b am Sonntag, dem 15.8.2021 um 13:00 Uhr, bei Inter Erbach 1b antritt.


Pokalkracher zum Pflichtspielauftakt

Auf ein volles Haus und viel Unterstützung hofft die SG Bad König/Zell zum Pflichtspielauftakt in die Saison 2021/2022: Im Bitburger Kreispokal trifft die SG am Sonntag, dem 8.8.2021 um 16:15  Uhr in Zell, auf den klassenhöheren FC Rimhorn, welcher als Aufstiegskandidat der Kreisoberliga gehandelt wird. Dass dies keine leichte Aufgabe wird, ist dem Team von Spielertrainer Timo Sauer durchaus bewusst, auch wenn die Vorbereitungsspiele – zumindest vom Ergebnis her – geringe Hoffnungen auf eine Außenseiterchance machen.

Denn gerade auch gegen Kreisoberligisten wusste die SG in den Testspielen zu gefallen. Zwar setzte es gegen die erfahrene KSG Rai-Breitenbach zunächst eine verdiente 1:3-Niederlage (Torschütze: Nino Lorei) und auch gegen den diesjährigen Titelkandidaten der Kreisoberliga  von der SG Mosbach/Radheim hatte man beim chancenlosen 1:2 (Tim Illner) noch viel Sand im Getriebe. Ein 1:0-Erfolg (Nino Lorei) gegen den klassenhöheren TSV Seckmauern und ein 2:1 (Douglas Cavalcante, Moritz Schmucker) gegen den VfL Michelstadt zeigten jedoch, dass auch in dieser Spielzeit mit der SG in der A-Liga wieder zu rechnen sein könnte, auch wenn, wie in den beiden letzten Testspielen beim 1:1 (Lars Sperfeld) gegen den A-Ligisten vom TSV Richen und dem 4:3 (Jonas Harling (2), Nino Lorei (2)) beim B-Ligisten in Niedernhausen-Lichtenberg, freilich noch nicht alles rund lief.

Zwar bleibt in Bezug auf das Pokalspiel am kommenden Sonntag nicht mehr allzu viel Zeit für Verbesserungen. Mit Blick auf den Rundenauftakt am darauffolgenden Sonntag sollten die Trainingseinheiten jedoch genutzt werden, um am taktischen Feinschliff zu arbeiten und eine Spielidee zu entwickeln. Keine leichte Aufgabe für Spielertrainer Timo Sauer, welcher bereits in der vergangen Vorbereitungszeit etliche (teils beruflich bedingt, teils urlaubsbedingt) verhinderte Spieler zu ersetzen hatte und personell so gut wie nie aus dem Vollen schöpfen konnte, auch wenn die Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung mit durchschnittlich ca. 18 Spielern als hoch einzuschätzen ist. Ob im Pokalspiel jedoch auf Routiniers wie bspw. Sven Koch und Max Hofferbert zurückgegriffen werden kann, bleibt offen, zumal einige, der überwiegend jungen Eigengewächsen aus der zweiten Mannschaft mittlerweile durchaus auch den Anspruch formulieren können, zum erweiterten Kreis des Erstmannschaftskaders zu gehören.

So ließ die 1b bspw. im Vorbereitungsspiel gegen den klassenhöheren VfR Würzberg mit einem 3:0 aufhorchen, wobei vor allem die Defensive um Albert Peters, Björn Ihrig, Marcel Nickel und Maurice Bomanns zu überzeugen wusste. Auch wenn man gegen den zwei Klassen höheren TSV Seckmauern 1b beim 1:7 nur eine Halbzeit lang mithielt und auch gegen die klassenhöhere KSG Rai-Breitenbach 1b mit 0:2 verlor, dürfte die zweite Garnitur in diesem Jahr ein Wörtchen um den Aufstieg in die B-Liga mitreden. Eine erste Standortbestimmung erhält das junge Team ebenfalls am Sonntag, dem 8.8.2021 um 14:00 Uhr in Zell, wenn man gegen den A-Ligisten vom TSV Höchst 1b im Bitburger Kreispokal für die zweiten Mannschafen krasser Außenseiter ist.


 

-Kicken für den guten Zweck-

Am 10.07.2021 fand in Zell unter dem Motto „Von der Jugend für die Jugend“ ein Benefizspiel zwischen der ehemals sehr erfolgreichen A-/B-Jugend (Revival-Team) der TSG-Zell (Jg ’81 bis ‘83) und einer Odenwaldauswahl statt. Insgesamt kamen 40 Spieler und Betreuer zusammen sowie ca. 250 Zuschauer.

Die damalige A-/B-Jugend unter dem Trainerduo Michael Olt/Ottmar Germann spielte regelmäßig in der Bezirksliga eine starke Rolle und entsandte zahlreiche Spieler in Bezirks- und Hessenauswahlmannschaften. Viele dieser Talente haben es bis in die oberste Amateurliga und auch Profiligen geschafft. Einige davon sind heute als Trainer tätig. Die Odenwaldauswahl wurde von Jan Ballmert betreut.

Zu Beginn des Spiels merkte man, dass sich ein paar nicht mehr aktive Kicker des Revival-Teams erst wieder an Schuhwerk, Untergrund und Ball gewöhnen mussten. Nach einem umstrittenen Freistoß ging die Odenwaldauswahl in der 30. Minute durch R. Kurek nach Vorlage von S. Saufhaus in Führung. Durch eine starke Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte das Revival-Team nach einem von M. Olt getretenen Eckball durch Benjamin Berthold in der 55. Minute ausgleichen. Daraufhin wurden die Zweikämpfe etwas energischer, wobei man stets fair blieb und der Spaß im Vordergrund stand. Zehn Minuten nach dem Ausgleich konnte die Odenwaldauswahl den 2:1 Siegtreffer durch Ch. Sennert nach einem Freistoß erzielen.Geleitet wurde das Spiel von Michael Gottschalk.

Doch das Ergebnis war letztlich Nebensache, es war schließlich ein Wiedersehen unter Freunden. Nach dem Spiel wurde daher noch bis spät in die Nacht zusammengesessen.

Statt eines Eintritts wurden Spendengelder für den Förderverein TSG Bad König Fußball e.V. gesammelt. Erfreulicherweise lag die Spendenhöhe bei knapp 1.000 €, wofür wir uns bei den Besuchern/Spendern recht herzlich bedanken möchten. Diese Gelder werden, wie auch andere Mittel des Fördervereins, gezielt für den Jugendfußballbereich eingesetzt.

Bedanken wollen wir uns auch bei der Firma „Karg GrafikDesign“ (ehem. TSG-Spieler René Karg), die die Spielertrikots und die Werbeplakate zur Verfügung stellte und bei dem Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 sowie dem dort tätigen ehem. TSG-Spieler Jonas Grünewald, welcher die Einlaufkinder mit Trikots ausstattete. Der Hauptdank geht an den aktuellen Trainer unserer Seniorenmannschaft Timo Sauer und seinem Orga-Team, sowie den Helfern der TSG Zell, die dieses Benefizspiel überhaupt ermöglicht haben. Hierbei ist auch zu erkennen, wie gut die Spielgemeinschaft Zell/Bad König funktioniert.

Einfach gesagt: „Es war eine super Sache!!!“


!!!  Förderverein der TSG-Fußballer gegründet  !!!

Im letzten halben Jahr haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie wir die Sparte Fußball inkl. dem passenden Vereinsleben zukünftig attraktiv gestallten können. Aus vielen Diskussionen und Überlegungen ist die Entscheidung gefallen einen Förderverein TSG Bad König Fußball e.V. zu gründen.

Dies haben wir am 01. April 2021 erfolgreich umgesetzt und sind seit dem 27.April 2021 offiziell als Verein eingetragen.

Wir haben, als Ergänzung zum Vorstand, in vielen Gesprächen ein schlagkräftiges Team zusammen gestellt. Hier haben wir zusammen intensiv über Philosophie & Ziele gesprochen und ein umfangreiches Sponsorenkonzept erarbeitet.  Hierbei ist uns „Transparenz“ extrem wichtig.

>> zum Förderverein <<
>> Mitgliedsantrag zum Download <<

Das Kernthema des Fördervereins zusammen mit dem Vorstand ist, eine stabile und konkurrenzfähige Jugend zu erhalten. Hier sollen die Einnahmen gezielt für das nötige Trainingsmaterial oder die Weiterbildung der Jugendtrainier eingesetzt werden. Ebenfalls ist es ein Ziel über positive Erlebnisse nachhaltig die Kids hoffentlich auch über den Jugendbereich hinaus an die TSG, wodurch das eigentliche Ziel, das sichere Nachrücken in den Seniorenbereich, sichergestellt wird.

Die Zeit für ein aktives Vereinsleben wird durch die aktuell sehr schwierige Phase nicht leichter, aber wir wollen uns mit Power und starken Partnern sowie hoffentlich vielen Interessierten und künftigen Mitgliedern dagegenstellen und es anpacken!

Mit sportlichen Grüßen

Förderverein TSG Bad König Fußball e.V.


Hygienekonzept

>> zum Hygienekonzept <<


Die nächsten Spiele