Der Drittplatzierte der A – Liga nahm von Beginn an das Heft in die Hand und war jederzeit in der Lage eine Schippe draufzulegen.
Unsere Jungs waren in den Zweikämpfen meist ein Tick schneller als der Gegner und so konnte letztendlich die Überlegenheit auch im Ergebnis abgebildet werden.
Der eine oder andere Zweikampf wurde vom Gegner etwas überhart geführt, was von dem souveränen Schiedsrichter in der Regel mit gelb quittiert wurde.
Unsere Mannschaft lieferte von der Nr. 1 bis zur Nr. 11 eine konzentrierte Gesamtleistung ab, die gute Trainingsarbeit trägt offensichtlich ihre Früchte
 Bilder J.Jeckel